Nostalgie

In allen Menschen steckt ein Kind und wir alle profitieren von der Nostalgie. Die einen begraben ihr inneres Kind, die anderen lassen es ab und an an die Oberfläche.

Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen!
Oliver Wendell Holmes (1809 – 1894), US-amerikanischer Arzt und Essayist

NOSTALGISCHE GEFÜHLE

Es gab eine Zeit, da hatte ich mordsmäßigen Spaß daran, stundenlang mit Freunden zusammen an der Konsole zu daddeln. Tage- und Nächte wurden an der Glotze verbracht. Diese Zeit prägte meine Kindheit und Jugend. Meine Eltern fanden das eher bedenklich. Heute weiß ich, dass dieses „sinnlose“ Spielen einen großen sozialen Nutzen hatte. Da wir uns physisch trafen, entstanden Freundschaften, die Gemeinschaft wurde gestärkt und gemeinsam etwas erlebt. Hier entstand Nostalgie.

Dies hat viel mit dem Hormon Oxytocin (Neurotransmitter) zu tun. Hier nur kurz: Oxytocin sorgt u.a. dafür, dass uns der andere Mensch wichtig ist. Wir kümmern uns um ihn, tun Dinge, die die Verbindung zu ihm stärken. Hier stehen Liebe und Geborgenheit im Mittelpunkt. Menschen sind Rudeltiere, wir können nicht allein. Wir schöpfen Kraft aus Beziehungen.

SUCHT

Spiele haben sich entwickelt. Dank des Internets „trifft“ man sich heute in Chatrooms oder spielt zusammen „World of Warcraft“, „Diabolo 3“ oder „League of Legends“. Der Suchtfaktor ist groß, da das Internet immer verfügbar ist. Es fehlt die wichtige Komponente des menschlichen Miteinanders, des physischen Kontakts. Man kann kein echtes Vertrauen über das Internet aufbauen, das geht nur real.


NostalgieMEINE VISION

Bei der RGL passiert genau das. Es geht um die physische Komponente des Mensch-Seins. Ich schaffe einen Rahmen, an dem Menschen zu einem übergeordneten Thema (hier: der Leidenschaft für Retro-Games) zusammenkommen. Dort verbinden sie sich physisch und real. Dies ist etwas ganz anderes, als wenn man sich lediglich übers Internet kennt. Warum treffen sich wohl jedes Jahr viele Tausend Blogger auf der „Re:publica“ ? Warum können sie das nicht online machen?

In meinem Fall lassen die Menschen an der RGL die „gute alte Zeit“ wieder aufleben, mittels Multiplayer-Retro-Gaming an der Konsole.

Es ist ein Ort, an dem viel gelacht und in Nostalgie geschwelgt wird. Durch dieses einzigartige Gefühl, das wie ein unsichtbares Band jeden einzelnen miteinander verbindet, stärken sich zwischenmenschliche Bindungen. Die Besucher profitieren durch diese Atmosphäre zum einen von einer enormen Selbstwertsteigerung, zum anderen werden die Besucher großzügiger und hilfsbereiter und blicken optimistischer in die Zukunft. Die Menschen tanken Inspiration und Motivation für die anstehende Woche.

Nach dem Besuch in der RGL soll der Mensch inspiriert nach Hause gehen, mehr Lust am Leben spüren und mit einer großen Portion Energie die anstehenden Dinge in seinem Leben anpacken. Das alles vermag die Nostalgie.

Dazu lege ich meine Leidenschaften in die Waagschale, u.a.:

Menschen zusammenbringen

Ich liebe es, Zeit für mich zu haben. Ebenso liebe ich es in Gesellschaft anderer zu sein. Sich auszutauschen, Freundschaften zu pflegen und neue Menschen kennen zu lernen. Ich liebe es, die Grundbedürfnisse der Menschen zu befriedigen, vor allem im Bezug auf Essen/Trinken/Bewegung.

Ernährung & Fitness

Eine weitere große Leidenschaft ist meine gesunde Art zu essen und mich zu bewegen. Seit 2007 beschäftige ich mich intensiv mit diesem Themenkomplex. Dazu habe ich einige eBooks veröffentlicht.

Persönlichkeitsentwicklung

Sind die Grundbedürfnisse befriedigt, so strebt der Mensch zur Selbstverwirklichung. Ich glaube daran, dass jeder Mensch das Recht haben sollte, zu der Person zu werden, die er sein könnte. Seit 2001 dreht sich mein Denken um die Psyche des Menschen, auch darüber ist ein eBook erschienen.

Retro Gaming

Ich bin ein Kind der 80/90er Jahre. Damals saßen wir gebannt vor dem Commodore 64 oder Super Nintendo und lieferten uns erbitterte Kämpfe. Auch die Musik dieser Spiele weckt bei mir sehr emotionale Momente. Das was meine Eltern als Zeitverschwendung sahen, sehe ich heute als wertvollen Teil meines Lebens. Ich glaube an die Macht des persönlichen Kontakts. Nichts ist so wertvoll wie menschliche Nähe. Hier kommt meine persönliche Geschichte mit der Nostalgie ins Spiel.

Wissen weitergeben

Mein Herz geht auf, wenn ich anderen Menschen meine Erfahrung und mein Wissen weitergeben kann. Dies tue ich bereits seit 2010 mit den Themen Ernährung und Bewegung, sowie seit 2013 mit Persönlichkeitsentfaltung.